Duo All’Aria, Spanische Gitarre

„Virtuosität und Sensibilität“ Eine Hommage an die spanische Gitarre“


Www.all’aria.com

konzerte



Das Gitarrenduo All’Aria wurde 1997 gegründet und besteht aus Nuria Cervantes und María Umbert.
Exponenten einer ganz eigenen Art des Gitarrespielens, wo die modernste Gitarrentechnik mit dem jahrhundertealten Erbe instrumentaler Tradition fusioniert.

Ihre musikalischen Ressourcen gehen über die traditionelle Rolle der Gitarre hinaus, wobei die Gitarre gelegentlich wie ein Perkussionsinstrument behandelt wird und Elemente der Volksmusik wie Castañuelas im Falle der spanischen Musik oder die Claves (Klanghölzer) in der afrokubanischen Musik. Häufig wird auch die Stimme in die Musik integriert.

Ihre Begeisterung für das Gitarrenrepertoire hat sie dazu veranlasst, Transkriptionen von bedeutenden Werken wie „El Sombrero de Tres Picos“ und „La Vida Breve“ von Manuel de Falla und von Werken anderer Komponisten wie Astor Piazolla zu veranlassen, immer auf der Suche nach der Vielfalt und Vielseitigkeit in Bezug auf Stilen und Epochen. Ihr Repertoire umfasst ebenfalls Werke des Impressionismus, Filmmusik und eine Vielfalt von Werken kubanischer Künstler. Im Laufe ihrer Musikkarriere haben sie zu den Gruppen Camera XXI und Barcelona Guitar Ensemble gehört. Sie sind bei nationalen und internationalen Festivals und Konzertreihen aufgetreten und fanden beim Publikum stets großen Anklang.

Beide Künstlerinnen waren auch im musikpädagogischen Bereich tätig. María Umbert ist Lehrer in der Escuela de Música de Gracia in Barcelona und Núria Cervantes ist Co-Direktorin der Escuela de Música Siws Cordews von Lloret de Mar, wo sie auch Ausbildungskurse der Suzuki-Methode für Gitarre anbietet und durchführt.