Josep Soto, Lateinische Gitarre

„Einer der besten Gitarristen seiner Generation, der für einen Grammy nominiert wurde“


konzerte



Gitarrist und Komponist, der sich zusammen mit den Meistern Agustín Francisco Sierra, Eulogio Dávalos und Miguel Angel Cherubito ausgebildet hat und an verschiedenen nationalen und internationalen Kursen mit David Russell, José Tomás, Maria Luisa Anido und Baden Powell teilgenommen hat.

Er ist auf den wichtigsten Festivals der Klassischen Musik und Jazz, wie dem Festival de Guitarra de Barcelona (Gitarrenfestival von Barcelona), dem Iberian Festival von New York, dem Festival Músicas del Mundo de República Dominicana und dem Jazz-Festival von Terrassa aufgetreten.

Seine 2003 für den Grammy nominierten discografischen Arbeiten „Parabòlic“ und „Groc“ sind exzellente Beispiele für ihre Kompositionen.

Auch seine pädagogischen Arbeiten sind nicht zu vernachlässigen: Er hat Instrumental- und Kammermusikunterricht an der C.E.M. in Terrassa, der Escuela Municipal de Música (Städtische Musikschule) in Girona, der Escuela de Música in Blanes erteilt sowie Kurse und Master Classes an der Sommeruniversität der UPC (Universidad de Verano) und im Conservatorio municipal de Música (städtischen Musikkonservatorium) in Terrassa gegeben. Gegenwärtig leitet er zusammen mit Nuria Cervantes seine eigene Musikschule, die Escuela de Música Sis Cordes in Lloret de Mar.

Die Gitarre von Soto glänzt ohne Prahlerei. Musik ohne Mätzchen, ideal, um mit Aufmerksamkeit und in Ruhe zu zuhören.